Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 172
Mitglieder: 3

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Getriebe kaputt?
  
2 Seiten ( 1 | 2 )
Autor Getriebe kaputt?
Mike_D
Junior-smartie
(14 Beiträge)

registriert seit: 26.4.2019

  erstellt am 26.04.2019 20:13  Profil  Zitieren

Moin Moin in die Runde,

jetzt brauche ich mal Eure Hilfe.
Ich bin sonst ein stiller Leser und habe die Suchfunktion auch schon gequält, aber nichts gefunden, was meine Fragen beantworten würde.

Seit einiger Zeit habe ich einen Smart CDI, der auch immer super lief. Es ist ein 450er, Baujahr 2004, 240.000 km gelaufen
Er hat vor ca. 20.000km eine neue Kupplung erhalten und Schaltprobleme kenne ich eigentlich nicht.
Vor 14 Tagen hat er einen neuen (im Austausch) Turbolader bekommen, die Druckdose war hinüber und der Turbo ölte auch schon.

Jetzt habe ich seit 4 Tagen das Phänomen, dass er auf der Autobahn erst kurz ruckt und in den Notlauf geht, die Wassertemperatur auf 4 Eier ansteigt und schliesslich der Motor ganz ausgeht.
Nach einer Wartezeit von ca. 10 Minuten kann ich den Smart wieder starten und weiterfahren.

Wenn ich die Heizung im Innenraum auf die wärmste Stufe stelle, tritt der Fehler nicht auf.


Der Wagen steht jetzt in einer freien Werkstatt, die mich vorhin anrief. Die Werkstatt hat sich auf Smart spezialisiert.
Das Auslesen mit Stardiagnose hat einen Getriebefehler ergeben.
Die Aussage war, es könnte sein, dass das Getriebe bzw. das Steuergerät defekt ist.

Von der Werkstatt hiess es auch, dass der CDI der Facelift-Baureihe ab 2003 massive Getriebeprobleme haben soll, und es baulich verändert wurde.
Ich habe zu der Veränderung aber nur Beiträge gefunden, die die Baujahre ab 2005 betreffen, da sich hier scheinbar die Übersetzung geändert hat....
Ist hier jemandem bekannt, dass es auch Fahrzeuge von 2003 bzw. 2004 betrifft?

Ich lese hier immer, dass Schalt- bzw. Getriebefehler mit drei Balken im Display angezeigt werden, das war aber nicht der Fall.

Mir leuchtet auch der Zusammenhang von Getriebe und Motorüberhitzung nicht ein und kann mir keinen Reim darauf machen.

Ich finde auch, dass der Wagen schon länger sehr träge beschleunigt.
Dazu habe ich vor einigen Wochen in der SUFU gelesen, dass es die Injectoren sein könnten, wobei ich keinerlei Startschwierigkeiten habe.
Trotzdem habe ich ein Diesel-Additiv von LM in den Tank gegeben und tanke seit ca. 1000 km nur Premium-Diesel.
Eine Besserung konnte ich bisher jedoch leider nicht feststellen.



Gruß
Mike


Smart911a
Hyper-smartie
(1651 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 26.04.2019 20:32  Profil  Zitieren

ich habe einen 450er bj 2001... Benzin. Die Getriebe sind bis 451 er gleich ..jediglich die Übersetzungen wurden beim Facelift 2003 geändert. Mit deinem Defekt hat das Getriebe bestimmt nichts zu tun . Genaueres kann ich dir aber nicht sagen. Auf die normalen Werkstätten kannste dich beim Smart nicht verlassen. Außer bei Fismatec..und denen die sich sonst nur auf die Karre spezialisiert haben. .... da haste ne gute adresse..

Must warten bis sich sonst noch welche zu deinem Problem melden. Aber am sinnfollsten ist halt immer den Fehlerspeicher aus zulesen .. da muss was hinterlegt sein wenn er in Notlauf geht. Allles andere ist Glaskugelgugen


Funman
Hyper-smartie
(1863 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 26.04.2019 20:57  eMail  Profil  Zitieren

Er hat ein Dieselgetriebe und kein Benzinergetriebe, das ist anders. Ich sehe da auch keinen Zusammenhang. Fehler des Motorsteuergerätes auslesen. Fehler am Motor diagnostizieren.

Grüße Hajo


Smart911a
Hyper-smartie
(1651 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 26.04.2019 21:02  Profil  Zitieren

ja ... Dieselgetriebe und Benzin sind unterschiedlich ... desshalb kann man auch nur die Tauschen. Benzin zu Benzin ..Diesel zu Diesel

Ahnungslos
Forum-smartie
(26251 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 26.04.2019 21:29  Profil  Zitieren

Quote:

Am 26.04.2019 um 20:13 Uhr hat Mike_D geschrieben:
Von der Werkstatt hiess es auch, dass der CDI der Facelift-Baureihe ab 2003 massive Getriebeprobleme haben soll, und es baulich verändert wurde.


Also das ist der grösste Blödsinn, den ich je gelesen habe und das will was heissen!
Die Getriebe des cdi sind mit das standfesteste am Smart, das es gibt.
Bei ganz alten cdi Getrieben in den ersten Fahrzeugen gab es ab und zu Probleme mit verschleissenden Lagern, aber das war 2000 und evtl. noch 2001, aber 2003 und 2004 garantiert nicht mehr.
Wenn es massive Getriebeprobleme gegeben hätte, dann wäre in den Foren zum Smart etwas darüber zu lesen, aber es gibt seltsamerweise gar keine Freds dazu.
Woran das wohl liegen mag?

Ich weiss zwar nicht, auf was sich diese Werkstatt spezialisiert hat, evtl. auf's Märchenerzählen, aber auf Smart ganz sicher nicht!
Zumal dieser Fehler bzw. deren Auswirkungen überhaupt nicht auf das Getriebe schließen lassen!
Wenn Du mich fragst, dann wissen die nicht mehr weiter und ziehen jetzt allerlei abenteuerliche Storys aus dem Hut!

Wenn das ein echter Notlauf wäre, dann müsste auch darüber etwas im Fehlerspeicher stehen! Dann müsste man sich nicht an einer Getriebefehlermeldung, die durchaus normal sein kann, hochziehen!
Beim cdi gibt es normalerweise aufgrund der niedrigen Wärmeerzeugung keine thermischen Probleme, aber trotzdem würde ich mal sicherheitshalber das Kühlsystem sorgfältig entlüften, damit hier schon mal eine Ursache ausgeschlossen ist.

Wenn es ein Benziner wäre, dann hätte ich ja den Verdacht, daß nach dem Turboladertausch nicht richtig entlüftet wurde, aber bei cdi hat der Turbolader ja nur Ölzuleitungen, bei einem Turboladertausch beim cdi wird ja im Gegensatz zum Benziner der Kühlmittelkreislauf nicht geöffnet.

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 26.04.2019 um 22:22 Uhr ]

Mike_D
Junior-smartie
(14 Beiträge)

registriert seit: 26.4.2019

  erstellt am 27.04.2019 08:24  Profil  Zitieren

Moin,

vielen Dank für die ersten Meinungen.
Ich werde das mit dem Entlüften natürlich weitergeben.

@Ahnungslos
Das bestätigt meine Annahme und ich vemute, dass der ausgelesene Fehler evtl. uralt sein könnte und vielleicht mit dem damaligen Kupplungstausch zusammenhängt.
Wie gesagt habe ich mich einigermaßen in das Thema Smart eingelesen, auch schon vor der Anschaffung.
Deshalb habe ich auch darauf geachtet, dass ich einen CDI aus 2004 mit der längeren Übersetzung bekomme.

Was könnte denn der Auslöser für die Trägheit sein?
Wenn der Wagen ohne Probleme startet, aber nicht richtig zieht---können es dann trotzdem die Injektoren sein?

Gruß
Mike


Ahnungslos
Forum-smartie
(26251 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 27.04.2019 09:29  Profil  Zitieren

Quote:

Am 27.04.2019 um 08:24 Uhr hat Mike_D geschrieben:
Ich werde das mit dem Entlüften natürlich weitergeben.


Dann darfst du Dich aber nicht wundern, wenn die in der Werkstatt erst mal über die Ahnungslosen in den Foren lästern, und in meinem Fall stimmt es auch noch!
Das ist nämlich in der Regel die erste Reaktion in einer Werkstatt, wenn man mit Tipps aus Foren ankommt!
Aber das mit den massiven Getriebeproblemen ab 2003 stimmt so auf gar keinen Fall!
Wenn ich nix weiss, aber das weiss ich ganz sicher!

Und daß Deine Werkstatt eigentlich keinen Plan mehr hat, was sie da tut, das ist für mich auch kein großes Geheimnis mehr!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 27.04.2019 um 09:31 Uhr ]

CDIler
Forum-smartie
(13718 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 27.04.2019 09:37  Profil  Zitieren

Es wäre schön wenn man mal angibt wo man herkommt. Evtl. ist nämlich jemand mit passendem Equipment in der Nähe

Funman
Hyper-smartie
(1863 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 27.04.2019 14:05  eMail  Profil  Zitieren

Zu Leistungsverlust fällt mir ein, Wastegate des Turbos nicht richtig eingestellt. Zu wenig Druck, Steuergerät nimmt Menge weg. Wegen des Turbotausches erscheint mir dieser Bereich verdächtig.

Auch eine Möglichkeit wäre klemmendes AGR. Das hat bei mir aber auch Startprobleme gemacht. Mal reinigen kann trotzdem nicht schaden.

Grüße Hajo


Mike_D
Junior-smartie
(14 Beiträge)

registriert seit: 26.4.2019

  erstellt am 28.04.2019 09:11  Profil  Zitieren

Moin,

hab den Wagen seit gestern Nachmittag wieder und er läuft und hat auch wieder die gewohnte Leistung.

Der Getriebefehler stellte sich als Kabelbruch heraus und ein Stecker wurde erneuert.

Das Kühlmittel wurde komplett erneuert und er wird auch nicht mehr zu heiß.
Bin gestern noch fast 150km Autobahn gefahren, auch Vollgas und die Temperatur ist konstant bei 3 Eiern geblieben.

Der Dorn vom Aktuator wurde repariert, so wie es ausschaut und ich ihn verstanden habe, aber keine Dauerlösung; da ist demnächst wohl ein neuer fällig.

Das abgelassene Kühlmittel sah gruselig aus.
Er hatte es für mich aufbewahrt, damit ich es sehe.
Schwarz und dickflüssig, fast wie Gelee.
So etwas habe ich noch nie gesehen.
Der Meister meinte, es könnte die Zylinderkopfdichtung sein, was er bei einem CDI aber fast ausschließt, da der Motor sehr robust und standfest ist.
Ich werde das jetzt mit Argusaugen beobachten, mal schauen, was die nächste Zeit bringt.

Ich wollte Euch die Lösung nicht vorenthalten, denn davon lebt ein Forum .

Vielen Dank für Eure Hilfe!!

Gruß
Mike





Ahnungslos
Forum-smartie
(26251 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 28.04.2019 09:34  Profil  Zitieren

Quote:

Am 28.04.2019 um 09:11 Uhr hat Mike_D geschrieben:
Ich wollte Euch die Lösung nicht vorenthalten, denn davon lebt ein Forum .


Genau so ist es, danke für das Feedback!

Evtl. hat da auch einer der Vorbesitzer unverträgliche Kühlmittel miteinander vermischt, die eine solche Reaktion ausgelöst haben.
Der Austausch des kompletten Kühlmittels war bestimmt kein Fehler, Du solltest eben ab und zu mal in den Ausgleichsbehälter schauen, ob sich das neue Kühlmittel ebenfalls wieder schwarz färbt, das kann man ja dort gut erkennen.

Was kann man denn an dem Dorn des Aktuators reparieren?
Ich könnte mir nur vorstellen, daß das was an der Spitze modifiziert wurde, wenn der Ausrückhebel durchgerostet war. Allerdings hast Du ja geschrieben, daß die Kupplung vor nicht all zu langer Zeit erneuert wurde, da wird ja normalerweise der Ausrückhebel mit dem Lager ersetzt, zumindest sollte man das tun!

Elles irschendwie gomsch!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 28.04.2019 um 09:38 Uhr ]

Funman
Hyper-smartie
(1863 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 28.04.2019 15:30  eMail  Profil  Zitieren

"Allerdings hast Du ja geschrieben, daß die Kupplung vor nicht all zu langer Zeit erneuert wurde, da wird ja normalerweise der Ausrückhebel mit dem Lager ersetzt, zumindest sollte man das tun! "

So isses. Es wäre jetzt saublöd, wenn der Ausrückhebel nicht mit erneuert wurde und deshalb innerhalb kurzer Zeit praktisch die gleiche Reparatur zweimal durchgeführt werden müßte.

Grüße Hajo


Ahnungslos
Forum-smartie
(26251 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 28.04.2019 22:18  Profil  Zitieren

Das mit dem Zitieren müssen wir noch ein bißchen üben, Hajo!
Dees isch nämlich ganz oifach und sieht dann wesentlich besser aus, wenn man es richtig macht!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 28.04.2019 um 22:19 Uhr ]

Mike_D
Junior-smartie
(14 Beiträge)

registriert seit: 26.4.2019

  erstellt am 09.05.2019 20:07  Profil  Zitieren

Moin,
ich nochmal .

14 Tage hatte ich keine Probleme und mich echt gefreut.
Gestern auf der Autobahn dann wieder das Phänomen, dass der Wagen bei 110 km/h einfach ausging
Diesmal allerdings ohne "Fieber", also erhöhte Temperatur. Sie blieb konstant bei 80°C (3 Eier).

Heute war ich dann sofort wieder in der Werkstatt und habe mit SD den Fehler auslesen lassen - der Kurbelwellensensor ist defekt.
Dieser wird jetzt getauscht.

Das Kühlwasser sieht bis jetzt normal aus, also ohne beigemischtes Öl.
Beim Hochnehmen auf der Bühne ist mir allerdings das Massekabel hinten am Motor ins Auge gefallen, dieses sah ziemlich ausgefranst und fertig aus und wird natürlich auch getauscht.

Ich halte Euch auf dem Laufenden .

Gruß
Mike


Mike_D
Junior-smartie
(14 Beiträge)

registriert seit: 26.4.2019

  erstellt am 13.05.2019 20:00  Profil  Zitieren

Moin,
habe den Wagen heute wieder bekommen, der OT-Geber wurde getauscht.
Der Wagen geht nicht aus und wird auch nicht zu heiss.

Die Werkstatt ist ca. 30 km von mir entfernt und auf dem Weg nach Hause musste ich tanken.
Als ich wieder ins Auto einstieg und ihn anließ leuchtete die gelbe Motor-Kontrollleuchte.
Ich hatte auf der Autobahn vorher auch das Gefühl, dass er bei entsprechender Beschleunigung nicht richtig hochschaltet.....
Ich bin aber der Meinung, dass er nicht im Notlauf war, bei Gefälle lief er eigentlich gut.

Ich hatte mir vor längerer Zeit mal einen einfachen OBD-Stecker gekauft, der mit der Torque-App läuft.
Den habe ich angeschlossen und er spuckte den Fehler P0231 aus.
Laut Google irgendetwas mit dem Kraftstoff bzw. der Pumpe.
Die HD-Pumpe ist aber erst vor ca. 1 Jahr getauscht worden, den Beleg dafür habe ich vorliegen.
Den Fehler konnte ich zwar löschen, die Kontrolleuchte ist auch aus.
Aber irgendetwas stimmt da ja nicht.

Ich muss dazu sagen, dass neben dem OT-Geber ein CDI Brabus-Auspuff montiert wurde, den ich gebraucht gekauft habe.
Inwiefern der jetzt eine Rolle spielt, weiss ich zwar nicht - ich erwähne es aber lieber, denn eventuell hilft es den Experten hier im Forum bei der Lokalisierung des Fehlers

Allmählich verliere ich die Lust, denn jedesmal nach einer Reparatur kommt etwas Neues.....



[ Diese Nachricht wurde editiert von Mike_D am 13.05.2019 um 20:03 Uhr ]

Smart911a
Hyper-smartie
(1651 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 13.05.2019 20:40  Profil  Zitieren

haste mal mit star diagnose ausgelesen ?

Outliner
Hyper-smartie
(2497 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 13.05.2019 21:25  eMail  Profil  Zitieren

Ich stimme mal für den Druckregler.

Mike_D
Junior-smartie
(14 Beiträge)

registriert seit: 26.4.2019

  erstellt am 13.05.2019 21:41  Profil  Zitieren

@ Smart911a

Wie gesagt war ich auf dem Weg nach Hause.
Ich habe keine SD auf dem Beifahrersitz liegen......

@Outliner

Druckregler?
Gibt es da eine genauere Bezeichnung?
Den Ausdruck habe ich so noch nie gehört...

Gruß
Mike


Funman
Hyper-smartie
(1863 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 14.05.2019 12:13  eMail  Profil  Zitieren

Outliner meint wohl das Druckregelventil. Zumindest fällt mir nichts ähnliches passendes ein. Probleme damit erzeugen aber typischen Eintrag im Fehlerspeicher.

Grüße, Hajo


Mike_D
Junior-smartie
(14 Beiträge)

registriert seit: 26.4.2019

  erstellt am 14.05.2019 22:55  Profil  Zitieren

Ich war heute kurzfristig hier auf der örtlichen Tankstelle zum Fehler auslesen, natürlich keine Stardiagnose, sondern ein Gerät von Hella.

Zwischendiagnose lautet, dass die Kraftstoffkühlung nicht richtig funktioniert, also die Rücklaufleitung.
Dadurch wird wohl ein Kolben abgeschaltet um die Kühlung zu gewährleisten.....??

Ich hab das mal in die Suche hier im Forum eingetippt, konnte aber keinen einzigen Beitrag dazu finden.
Allmählich glaube ich fast, dass das Steuergerät eine Macke hat......


[ Diese Nachricht wurde editiert von Mike_D am 14.05.2019 um 23:01 Uhr ]

Outliner
Hyper-smartie
(2497 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 14.05.2019 23:33  eMail  Profil  Zitieren

Quote:

Am 14.05.2019 um 22:55 Uhr hat Mike_D geschrieben:
Zwischendiagnose lautet, dass die Kraftstoffkühlung nicht richtig funktioniert, also die Rücklaufleitung.

Dadurch wird wohl ein Kolben abgeschaltet um die Kühlung zu gewährleisten.....??



Quark! Das Abschaltelement in der Pumpe weiss nicht, wie warm der Rücklauf ist.
Das wird aktiviert, wenn z.B. der Ladedruck warum auch immer zu hoch ist um dem Motor zu schützen. Normalerweise kommt dann auch die MKL. Beim nächsten Start ist erstmal alles auf Null, bis der Ladedruck wieder überschritten wird.
Bei zuwenig Druck schaltet sich noch ein Kolben der Pumpe ab-das wäre ja widersinnig.
Würde auch mal nach dem Abschaltelement der HD-Pumpe und dessen Verkabelung schauen.
Und nach dem Kraftstoffilter...


Mike_D
Junior-smartie
(14 Beiträge)

registriert seit: 26.4.2019

  erstellt am 14.05.2019 23:43  Profil  Zitieren

Der Dieselfilter wurde vor nicht mal 2 Monaten erneuert.
Die gelbe MKL leuchtet, das hatte ich aber auch geschrieben.
Die HD-Pumpe ist eben über ein Jahr alt.
Die Verkabelung kann natürlich sein, vielen Dank für den Tipp!!

Allmählich bin ich es Leid, ich mag nicht mehr.

Ich habe jetzt mit dem Turbo fast 2000€ in den Wagen gesteckt und er läuft nicht.......


Outliner
Hyper-smartie
(2497 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 14.05.2019 23:50  eMail  Profil  Zitieren

Quote:

Den Fehler konnte ich zwar löschen, die Kontrolleuchte ist auch aus.




Ja watt nu?


Mike_D
Junior-smartie
(14 Beiträge)

registriert seit: 26.4.2019

  erstellt am 14.05.2019 23:56  Profil  Zitieren

Die Tankstelle heute konnte den Fehler nicht mehr löschen, die Lampe leuchtet


Mike_D
Junior-smartie
(14 Beiträge)

registriert seit: 26.4.2019

  erstellt am 14.05.2019 23:57  Profil  Zitieren

Ich habe natürlich auch Angst, dass ich mir den Motor kaputt fahre

Zugegeben habe ich nicht sehr viel Ahnung von der Funktionsweise von Motoren.

Aber der Wagen hat auch einen neuen Turbo bekommen.
Könnte es an dem Wastgate liegen, dass der/das nicht richtig eingestellt ist und dadurch diese Probleme auftreten?

Wie gesagt habe ich keine grosse Ahnung.....

[ Diese Nachricht wurde editiert von Mike_D am 15.05.2019 um 00:01 Uhr ]

2 Seiten ( 1 | 2 )
  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz