smartprofi
Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 3
Mitglieder: 0

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Riss im Batteriekasten! Woher? Abdichten?
  
Autor Riss im Batteriekasten! Woher? Abdichten?
Techno
Turbo-smartie
(555 Beiträge)

registriert seit: 5.12.2009

  erstellt am 15.03.2019 23:57  Profil  Zitieren

Hallo,

heute in meinem 451 CDI, BJ2009, 54 PS, die Batterie ausgebaut.

Dabei einen Riss im Kasten entdeckt. (Am Frontende). Ist ein Riss und kein Kratzer, man merkt es wenn man auf einer Seite fest drückt.



Woher kann der kommen?
Wenn eine Werkstatt die Batterie reinknallt?

Ich weiß jetzt nicht wie lange der schon drin ist, könnte aber möglicherweise recht frisch sein.

Kann von der Rückseite Wasser rein und der ganze Spaß rosten?

Soll ich den Riss mit Silikon abdichten?

Danke!


bigmountainsnow
Standard-smartie
(80 Beiträge)

registriert seit: 28.9.2018
Kennzeichen: Dortmund

  erstellt am 16.03.2019 00:43  Profil  Zitieren

Kein silikon. Hält nicht lange und silikon fördert rost.
Sikaflex 221 auf ebay 8€ die Tube. Ist ein Karosseriekleber. Verarbeitet man aber genauso wie silikon. Hält dann 10 Jahre und mehr.
Oder wenn du ne Werkstatt kennst für nen 10er ne Schweißnaht drüber ziehen lassen.
Oder einfach so lassen.
Solange da eh nichts reinkommt.


maxpower879
Warp-smartie
(2736 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 16.03.2019 00:47  Profil  Zitieren

Silikon (Sanitär und Co) hat im KFZ nichts zu suchen.
Dafür nimmt man wenn dann Karosseriedichtmasse.
Das dies mit einem Batterietausch zu tun hat kann ich nicht glauben. Ich denke eher das ist durch Vibrationen und / oder Verwindung der Karosserie entstanden.
Solange es nicht undicht ist würde ich persönlich nichts dagegen tun. Höchstens etwas Wachs (Fluidfilm oder ähnliches) um Korrosion zu vermeiden.


Outliner
Hyper-smartie
(2248 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 16.03.2019 05:07  eMail  Profil  Zitieren

Unbedingt genau am Ende des Risses ein Loch bohren. Meist arbeitet sich der Riss dann nicht weiter ins Material...

Techno
Turbo-smartie
(555 Beiträge)

registriert seit: 5.12.2009

  erstellt am 16.03.2019 09:45  Profil  Zitieren

Danke!

Wie sieht’s von der Rückseite her eigentlich aus?

Kommt da direkt Wasser hin?

Hatte da noch nie was gebastelt und daher leider keinen Plan.


W-Technik
Hyper-smartie
(1895 Beiträge)

registriert seit: 23.5.2011
Kennzeichen: ES-0815

  erstellt am 16.03.2019 09:55  Profil  www  Zitieren

Hi,

der Blachkasten ist lokal auf den Unterboden gepunktet und abgedichtet ab Werk.
Wasser kann in geringen Mengen eintreten, wenn man stundenlang bei Regen fährt. Da geschützt durch den abnehmbaren Unterboden, kommt eher kein Wasser rein.
Bis das zerfällt durch Rost, ist der Smart wohl in 4 oder 5. Hand?

Weiterfahren und mit sikaflex innen und aussen zuschmieren

Wird der Tüv eh nicht merken!


Techno
Turbo-smartie
(555 Beiträge)

registriert seit: 5.12.2009

  erstellt am 16.03.2019 10:33  Profil  Zitieren



Das lustige ist, dass die Karre vor fünf Tagen beim TÜV war und bekam.


W-Technik
Hyper-smartie
(1895 Beiträge)

registriert seit: 23.5.2011
Kennzeichen: ES-0815

  erstellt am 16.03.2019 10:46  Profil  www  Zitieren

Du bist ein Held

Wie sollte der Tüv das auch merken können?
Die nehmen mit Sicherheit kein Werkzeug in die Hand und schrauben irgenwas ab .... beim normalen Tüv.

Das versaut doch deren Rendite?


  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz