smartprofi
Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 3
Mitglieder: 1

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » Allgemeines Diskussionsforum » » Neuer EU Führerschein ??
  
2 Seiten ( 1 | 2 )
Autor Neuer EU Führerschein ??
450manuel
getunter smartie
(278 Beiträge)

registriert seit: 23.1.2019
Kennzeichen: HN bis KN

  erstellt am 17.02.2019 09:51  Profil  Zitieren

Hab bis heute davon nichts im TV oder im Radio geschweige in der Zeitung gesehen oder gehört.


Link.

https://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_85245362/millionen-deutsche-muessen-ihren-fuehrerschein-umtauschen-fristen-und-kosten.html


Und hier ein anderer link.

https://www.rtl.de/cms/43-millionen-fuehrerscheine-muessen-umgetauscht-werden-wann-ist-meiner-faellig-2976123.html


Das kann doch nicht sein, das werd ich nicht machen.

[ Diese Nachricht wurde editiert von 450manuel am 17.02.2019 um 09:52 Uhr ]

P-yay
getunter smartie
(358 Beiträge)

registriert seit: 27.11.2005
Kennzeichen: NE

  erstellt am 17.02.2019 10:32  Profil  Zitieren

Musst du ja auch nicht. Kannst ja anfänglich die Bußgelder zahlen und später dann in den Bau mit deinem alten Führerschein.

Was soll man dazu noch sagen? Ich kann da auch nur den Kopf schütteln.

-----------------
Bilder oder Fotos hochladen


450manuel
getunter smartie
(278 Beiträge)

registriert seit: 23.1.2019
Kennzeichen: HN bis KN

  erstellt am 17.02.2019 11:06  Profil  Zitieren

Hab ich noch zweifel daran ob das so kommt.

Ich hab doch mein EU Füherschein in Form einer Karte schon 2003 getauscht, warum soll ich jetzt nocheinmal tauschen um alle 15 Jahre einen Neuen zu kaufen.

Davon ab ist ersteinmal die Info Pflicht im TV, Zeitung, Radio erforderlich wie das mit dem Diesel das keiner je sagen kann, hab nichts von gehört. Solange das so nicht kommt, wird das nicht so tragisch sein, werde es sehen.


OBE-58
Junior-smartie
(43 Beiträge)

registriert seit: 17.12.2018
Kennzeichen: OBB

  erstellt am 17.02.2019 11:10  eMail  Profil  Zitieren

Er wird stufenweise eingeführt. Keine Panik
Mich stört nur die Art und Weise wie der Neue eingeführt werden soll


OBE-58
Junior-smartie
(43 Beiträge)

registriert seit: 17.12.2018
Kennzeichen: OBB

  erstellt am 17.02.2019 11:12  eMail  Profil  Zitieren

Umtausch heißt die Weise und soll NUR 25Teuros kosten.
Aber dafür kann eure Nachbarin ihn nicht benutzen

[ Diese Nachricht wurde editiert von OBE-58 am 17.02.2019 um 11:13 Uhr ]

Outliner
Hyper-smartie
(2259 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 17.02.2019 12:46  eMail  Profil  Zitieren

Immer wenn Europa im Spiel ist, gehts um unser Geld und grossen Schwachsinn.
Das ist doch nix neues, Hirnfürze aus Brüssel...


ruok
getunter smartie
(334 Beiträge)

registriert seit: 19.2.2015

  erstellt am 17.02.2019 15:03  Profil  Zitieren

In Ö war vor einiger Zeit medialer Aufschrei, dass der alte (Papier)FS 2030 seine Gültigkeit verliert und man danach den neuen nur mit Amtsarzt-Untersuchung etc. kriegt. Panik bei den alten...
Man solle noch gleich auf den neuen Umstellen, dann bleibt der gültig.
Hat sich dann als Halb-/Unwahrheit rausgestellt.
Also mal schauen, was an den aktuellen Meldungen dran is.
Von dem mal abgesehen - meine Güte, die paar Euro alle 20j wird wohl auch jeder haben.
VA du, 450Manuel: willst ein Vermögen in einen alten 450er, 61PSler stecken, fette Reifen draufgeben (Spritverbrauch is dir ja eh wurscht) und dann schrecken dich solche vergleichsweise Mini-Ausgaben?


Outliner
Hyper-smartie
(2259 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 17.02.2019 18:20  eMail  Profil  Zitieren

Moment! Man könnte die Kohle für dicke Socken ja auch versaufen.
Hier gehts aber um aufgezwungene Massnahmen, die für den Anwender keinerlei Nutzen haben, ausser das der Geldbeutel leichter zu tragen ist.


450manuel
getunter smartie
(278 Beiträge)

registriert seit: 23.1.2019
Kennzeichen: HN bis KN

  erstellt am 17.02.2019 22:53  Profil  Zitieren

Quote:

Am 17.02.2019 um 18:20 Uhr hat Outliner geschrieben:
Moment! Man könnte die Kohle für dicke Socken ja auch versaufen.

Hier gehts aber um aufgezwungene Massnahmen, die für den Anwender keinerlei Nutzen haben, ausser das der Geldbeutel leichter zu tragen ist.





Ganz genau darum geht es und nach dem Grundgestzt ( meiner meinung nach ) nicht vertretbar.


Gleiches spiel anderes Bild.
Man streikt für mehr Lohn und die, die nicht in einer Gewerkschaft sind oder streiken haben alles auch was davon.

Warum legt man da nicht auch eine grenze ??
Die nicht streiken und nicht in einer Gewerkschaft sind, sollen auch nichts davon erhalten. Das wäre doch auch eine gerechte sache und mit dem Grundgesetzt vereinbar sogar !!


Zu dem Thema extras für sein Fahrzeug zu kaufen, sehe ich als Werterhaltungsmaßnahmen und kann somit später beim Verkauf einige Euros mehr verlangen als mit standart stahlfelgen. Optisch gesehen kauft das Auge immer mit !! Hab durchweg immer etwas mehr Geld erhalten beim Verkauf wie ein andere der nur auf Stahlfelge fuhr bei gleicher ausstattung !!


( Ist aber nicht das Thema hier. )





[ Diese Nachricht wurde editiert von 450manuel am 17.02.2019 um 23:09 Uhr ]

Ahnungslos
Forum-smartie
(25922 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 18.02.2019 00:03  Profil  Zitieren

Quote:

Am 17.02.2019 um 22:53 Uhr hat 450manuel geschrieben:
Ganz genau darum geht es und nach dem Grundgestzt ( meiner meinung nach ) nicht vertretbar.

Das wäre doch auch eine gerechte sache und mit dem Grundgesetzt vereinbar sogar !!


Wenn man sich schon auf das Grundgesetz beruft, dann sollte man es wenigstens korrekt schreiben können!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 18.02.2019 um 00:04 Uhr ]

ruok
getunter smartie
(334 Beiträge)

registriert seit: 19.2.2015

  erstellt am 18.02.2019 02:53  Profil  Zitieren

Quote:

Am 18.02.2019 um 00:03 Uhr hat Ahnungslos geschrieben:
Quote:


Am 17.02.2019 um 22:53 Uhr hat 450manuel geschrieben:

Ganz genau darum geht es und nach dem Grundgestzt ( meiner meinung nach ) nicht vertretbar.



Das wäre doch auch eine gerechte sache und mit dem Grundgesetzt vereinbar sogar !!




Wenn man sich schon auf das Grundgesetz beruft, dann sollte man es wenigstens korrekt schreiben können!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 18.02.2019 um 00:04 Uhr ]



Da ist, was Schreibstil und Rechtschreibung betrifft, sowieso einiges im Argen...

ad Wiederverkaufswert: Ich fürcht, ich muss dich da enttäuschen - sowas hat ein Basisbenziner des 450er nicht mehr. Je nach Ausstattung und Zustand kriegst von einem Liebhaber vll noch ein paar hunderter (wenn der Motor kürzlich ordentlich gemacht wurde), am meisten vll noch, wennst ihn schlachtest.
was du also vor hast - aufwändiges Motortuning, Tieferlegung, fette Felgen/Reifen... - tut mir Leid, das rechnet sich nie.



[ Diese Nachricht wurde editiert von ruok am 18.02.2019 um 02:56 Uhr ]

Outliner
Hyper-smartie
(2259 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 18.02.2019 03:43  eMail  Profil  Zitieren

Das stimmt, allerdings geht es darum das hier wieder einmal vom Gesetzgeber ein Dokumententausch vorgesehen ist, wo der Nutzer a nix von hat und b den Quatsch auch noch bezahlen soll, von den Rennereien die man nunmal mit Ämtern hat ganz abgesehen.
Ob da jemand Geld mit Tuningmassnahmen an einer alten Kugel verbrennt steht doch gar nicht zur Diskussion.
Wenn jemand freiwillig etwas tut und das Geld kostet, ist das doch was Anderes als wenn er vom Gesetzgeber dazu verdonnert wird.
Man sollte sich mal die Preisentwicklung der letzten Jahre vor Augen führen, was von Autofahrern so abverlangt wird. TÜV, Sprit, Werkstatt, Versicherung etc.
Natürlich sinds nur 25 Taler plus Foto, aber davon fährt mein Auto weder schneller noch ich besser.
Es ist einfach der geldgierige Amtsschimmel der EU, der seine Daseinsberechtigung ab und zu durch eine milde Gabe vom Steuerzahler bestätigt wissen will.


Ahnungslos
Forum-smartie
(25922 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 18.02.2019 07:05  Profil  Zitieren

So lange am Wahltag auch jeder noch so große Nonsens, der im Laufe einer Regierungsperiode verbrochen wird, durch Stimmen honoriert wird, wird sich daran auch nix ändern!

Die Politiker haben doch mittlerweilen jedweden Bezug zur Basis verloren und merken das nicht mal!
Im Gegenteil, sie fühlen sich jeden Tag darin bestätigt, was für tolle und bürgerbezogene Politik sie machen, aber noch mehr abgehoben und realitätsfern geht meines Erachtens schon gar nicht mehr!

In jedem Privatbetrieb würde da so mancher dieser abgehobenen Vollpfosten mit ihrer Selbstbedienungsmentalität mit Schimpf und Schande davon gejagt werden, aber in der Politik kann man sich doch heutzutage alles erlauben, ohne daß dies negative Auswirkungen für die Karriere und die total aus dem Ruder gelaufenen Einkünfte hat!
Was früher noch ein Skandal war, der die Leute zum Rücktritt genötigt sah, ist doch heute schon zur Normalität geworden, siehe Panzeruschi!
Das ist gerade mal ein paar Tage eine kleine Meldung in Form einer Randnotiz würdig und dann wird weiter gemacht, als ob nix wäre!

Die Medien spielen in diesem unwürdigen Sumpf eine ganz zweifelhafte Rolle, aber das merkt ja auch keiner mehr!

Honoriert also in Zukunft weiter diese realitätsferne und abgehobene Politik der "Volksparteien", dann wird uns in Zukunft noch mehr solche Vorgänge wie der Führerschein blühen, das wird dann beileibe nicht das einzige Beispiel bleiben!

Hier rum lamentieren und sich aufs Grundgesetz berufen, was an sich schon Nonsens ist, das ist das eine, sich damit abfinden und das auch noch honorieren das andere.
Von nix kommt nix!

In diesem Sinne, macht weiter so!
Dann braucht sich aber auch niemand beschweren!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 18.02.2019 um 08:43 Uhr ]

ruok
getunter smartie
(334 Beiträge)

registriert seit: 19.2.2015

  erstellt am 18.02.2019 08:00  Profil  Zitieren

Quote:

Am 18.02.2019 um 03:43 Uhr hat Outliner geschrieben:


Natürlich sinds nur 25 Taler plus Foto, aber davon fährt mein Auto weder schneller noch ich besser.

Es ist einfach der geldgierige Amtsschimmel der EU, der seine Daseinsberechtigung ab und zu durch eine milde Gabe vom Steuerzahler bestätigt wissen will.





Geb dir da grundsätzlich recht, allerdings kenn ich zu wenige Hintergrundinfos: Ich denke nämlich, dass ein einheitlicher, EU-weit vergleichbarer FS durchaus von Vorteil sein kann - zumindest für die Exekutive, aber auch, was Mietautos, Rechtsgeschichten etc. betrifft.
Dann hörn sich vll solche Stupiditäten wie "Tschechischer FS nach Entzug wegen Alkofahrt" auf.
Und dass ein Fotoausweis nicht ewig gültig bleiben kann, ist mir auch klar - kann man anhand eines 30j alten Fotos zuverlässig eine Identität feststellen?
Wie oben geschrieben: Mal abwarten, was da tatsächlich rauskommt.


450manuel
getunter smartie
(278 Beiträge)

registriert seit: 23.1.2019
Kennzeichen: HN bis KN

  erstellt am 18.02.2019 09:19  Profil  Zitieren

Ich widerspreche nicht. Klar hab ich auch Vorstellung wie ich gerne meinen Smart hätte und in wie weit was gemacht wird, ist noch offen.
Wünsche zu sagen ist das eine und die umsätzung das andere.

Beim verkauf wird es immer jemand geben der / die veränderung mag und kauft zu einem XX Preis ( meist nie der Verkaufspreis ) wissen wir aber alle.



Zu politisch möchte ich nicht äußern, da die extremen veränderungen die seit 1998 ( ab da verfolge ich das ) immer mehr ins falsch rückt. Umfeld, Ton, Zukunft, Geld, Wirtschaft, Privatleben und noch vieles mehr.

Wer sich mal Africa, Indien oder Britannien z.B. mal anschaut wie da die Entwicklung so läuft, bekommt ein Bild zu sehen was Deutschland bald haben wird.


Wer mal ein Blick nach Dubai schaut und das ab 1990 bis heute verfolgt wird die wende für das Land und dem Volk sehen. ( Vorteil das Öl im Land und die Leute die sich sagten, Dubai muss besser werden in allen ). Dubai sagt auch ganz klar, wir schützen unser Volk und wer nach Dubai kommt, muss eben nach unseren regeln dort arbeiten, leben und wohnen bzw. sich anpassen. Das Land sagt nicht, wir passen uns den zuwanderen an wer in Dubai ist hat sich nach uns zu richten. Englisch ja aber Landessprache bevorzugt. Indien dagegen sagt, wer in Indien Leben möchte muss 50.000 Euro vorweisen können damit man in Indien leben darf, wohnen usw. Schweiz sagt sich, könnt gerne kommen zum Urlaub, danach bitte wieder zurück oder man hat viel Geld, bekannt ist man willkommen.


Deutschland dagegen sagt, wir sind offen für Neues und richten uns etwas danach. Vergleicht man das jetzt etwas, so können wir jetzt schon sehen wohin Deutschland hingeht. Es wird nicht besser !!








OBE-58
Junior-smartie
(43 Beiträge)

registriert seit: 17.12.2018
Kennzeichen: OBB

  erstellt am 18.02.2019 18:06  eMail  Profil  Zitieren

Quote:

Geb dir da grundsätzlich recht, allerdings kenn ich zu wenige Hintergrundinfos: Ich denke nämlich, dass ein einheitlicher, EU-weit vergleichbarer FS durchaus von Vorteil sein kann - zumindest für die Exekutive, aber auch, was Mietautos, Rechtsgeschichten etc. betrifft.
Dann hörn sich vll solche Stupiditäten wie "Tschechischer FS nach Entzug wegen Alkofahrt" auf.
Und dass ein Fotoausweis nicht ewig gültig bleiben kann, ist mir auch klar - kann man anhand eines 30j alten Fotos zuverlässig eine Identität feststellen?




So habe ich das im TV gehört, aber dabei das Wort Umtausch zu gebrauchen finde ich dreist.



[ Diese Nachricht wurde editiert von OBE-58 am 18.02.2019 um 18:09 Uhr ]

Outliner
Hyper-smartie
(2259 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 19.02.2019 07:08  eMail  Profil  Zitieren

Jep. Und die Identitätsfeststellung ist es in D ohnehin nicht gut bestellt.
Aber mal ehrlich, wieviele tschechische Führerscheininhaber fahren besoffen und wieviel Umsatz generiert ein neues Plastikkärtchen von jedem Führerscheininhaber der EU?
Und wenn denn mal wenigstens Nägel mit Köpfen gemacht werden würden!
RFID mit allen Bankkartendaten gefüttert, inclusive Personalausweis, Krankenversicherung, el. Türschloss uswusf.
Technisch möglich. Aber nein, man rennt mit einem zentimeterdicken Kartenpaket in der Brieftasche durch die Botanik und wird jedesmal dumm angemacht, wenn man seine Kundenkarte nicht dabei hat im Baumarkt.
Wenn Technologie mal zum Wohl der Benutzer herhalten würde. Aber nein.
Ein Ring, sie zu knechten!


ruok
getunter smartie
(334 Beiträge)

registriert seit: 19.2.2015

  erstellt am 19.02.2019 07:19  Profil  Zitieren

Quote:

Am 19.02.2019 um 07:08 Uhr hat Outliner geschrieben:


RFID mit allen Bankkartendaten gefüttert, inclusive Personalausweis, Krankenversicherung, el. Türschloss uswusf.

Technisch möglich. Aber nein, man rennt mit einem zentimeterdicken Kartenpaket in der Brieftasche durch die Botanik und wird jedesmal dumm angemacht, wenn man seine Kundenkarte nicht dabei hat im Baumarkt.



Ja, das wär super, alles auf EINEM Chip gespeichert, vll. sogar online, Zugriff über QR-Code z.B. am Handy - dann kann mans auch nicht verlieren.
Was die zahlreichen Kundenkarten betrifft, gibts zumindest eine Lösung: Nennt sich "mobile-pocket", eine App am Smartphone, wo man alle Karten hinterlegen kann und an der Kasse ausgelesen werden können. Man hat sie alle immer alle am Handy dabei - fkt. prima.


Outliner
Hyper-smartie
(2259 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 19.02.2019 07:21  eMail  Profil  Zitieren

Quote:

Am 19.02.2019 um 07:19 Uhr hat ruok geschrieben:
Quote:
Was die zahlreichen Kundenkarten betrifft, gibts zumindest eine Lösung: Nennt sich "mobile-pocket", eine App am Smartphone, wo man alle Karten hinterlegen kann und an der Kasse ausgelesen werden können. Man hat sie alle immer alle am Handy dabei - fkt. prima.




Nutzt du die App?

[ Diese Nachricht wurde editiert von Outliner am 19.02.2019 um 07:22 Uhr ]

ruok
getunter smartie
(334 Beiträge)

registriert seit: 19.2.2015

  erstellt am 19.02.2019 08:37  Profil  Zitieren

Ja, ausschließlich. Hab keine einzige Kundenkarte eingesteckt.
Wird praktisch überall akzeptiert - zumindest hier in Österreich.
Zeigt ähnlich wie beim Check-In am Flughafen den Strich- oder QR-Code des jeweiligen Geschäfts an und kann einfach an der Kassa mit dem Handscanner gescannt werden.

[ Diese Nachricht wurde editiert von ruok am 19.02.2019 um 08:39 Uhr ]

Outliner
Hyper-smartie
(2259 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 19.02.2019 08:40  eMail  Profil  Zitieren

Ah ja. Werde mich mal damit befassen!

OBE-58
Junior-smartie
(43 Beiträge)

registriert seit: 17.12.2018
Kennzeichen: OBB

  erstellt am 19.02.2019 17:54  eMail  Profil  Zitieren

"Meine Kundenkarten" finde ich besser
Offline und ohne Werbung
-----------------
Gruß Ernst
In keiner Lebenslage denkt der Mensch so sehr an das Vorwärtskommen, wie vor einem Stopplicht


Outliner
Hyper-smartie
(2259 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 20.02.2019 08:02  eMail  Profil  Zitieren

Schon, aber die Schubkarre für die ganzen Kundenkarten ist immer so sperrig im Smart zu transportieren!
Ich kaufe z.B. Bier immer ein, wenn es in der Werbung ist, den üblichen Einkauf macht die Frau.
Wahrscheinlich läufts bei meinem on/offline Profil beim Datenverkauf auf einen smartfahrenden Alkoholiker mit Markenwerkzeug hinaus!


OBE-58
Junior-smartie
(43 Beiträge)

registriert seit: 17.12.2018
Kennzeichen: OBB

  erstellt am 20.02.2019 08:15  eMail  Profil  Zitieren

"Meine Kundenkarten" ist eine App
-----------------
Gruß Ernst
In keiner Lebenslage denkt der Mensch so sehr an das Vorwärtskommen, wie vor einem Stopplicht


Outliner
Hyper-smartie
(2259 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 20.02.2019 08:25  eMail  Profil  Zitieren

Oje. Ich kann zwar die Zündfolge eines Golf 1 rückwärts nach dem Wecken aufsagen und kann zöllige Schrauben von M-Gewinde unterscheiden, aber bei so neumodischem Kram...

[ Diese Nachricht wurde editiert von Outliner am 20.02.2019 um 08:34 Uhr ]

2 Seiten ( 1 | 2 )
  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz