smartprofi
Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 4
Mitglieder: 7

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » Tuning-Fragen » » Höher muss er
  
Autor Höher muss er
themars2011
Senior-smartie
(202 Beiträge)

registriert seit: 25.12.2017

  erstellt am 18.12.2018 23:23  Profil  Zitieren

Moin Leute,

habt ihr euch nicht schon mal gefragt, wie sich ein smart wohl im Gelände fährt, also höhergelegt und mit richtigen Mud Terrain Reifen? Nein? Tja, ich schon -

Naja egal, ich überlege mir als erstes Project car nen alten cdi 450er (noch ohne dpf am besten) zu kaufen, höher zu legen, mit richtigen offroad Reifen auszustatten und noch so n paar andere Sachen zu machen. Aber, zum Höherlegen habe ich bis jetzt nur das hier gefunden:

https://www.spaccer.com/en_SG/makes-and-models/smart/city-coupe.html

und meine Frage deshalb, gibts noch andere möglichkeiten? Haltet ihr diese spaccer für realistich und vor allem eintragbar (soll ja trotzdem Road-legal sein, auch wenn MT nur für 20% Straßeneinsatz gedacht sind (mit gelber Plakette kommt man sowieso nirgends mehr hin ).

Gibt es vielleicht andere Fahrwerke, mit denen man den smart höher bekommt?

Was meint ihr?


Funman
Hyper-smartie
(1647 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 18.12.2018 23:47  eMail  Profil  Zitieren

Ich weiß wie sich der 450 CDI mit Serienfahrwerk im Gelände fährt.

Das Hauptproblem ist nicht die Bodenfreiheit, sondern die sog. Anfahrschwäche, gerade beim 450 CDI. Das heißt, der bringt einfach kein ausreichendes Drehmoment auf die Räder und bleibt deshalb auf weichem Boden einfach stehen. Da nützen selbst Schneeketten nichts.

Grüße Hajo


themars2011
Senior-smartie
(202 Beiträge)

registriert seit: 25.12.2017

  erstellt am 19.12.2018 00:01  Profil  Zitieren

Quote:

Am 18.12.2018 um 23:47 Uhr hat Funman geschrieben:
Ich weiß wie sich der 450 CDI mit Serienfahrwerk im Gelände fährt.



Das Hauptproblem ist nicht die Bodenfreiheit, sondern die sog. Anfahrschwäche, gerade beim 450 CDI. Das heißt, der bringt einfach kein ausreichendes Drehmoment auf die Räder und bleibt deshalb auf weichem Boden einfach stehen. Da nützen selbst Schneeketten nichts.



Grüße Hajo





Kann man da nicht zumindest ein bisschen was gegen machen? Chip? (ca. 30% mehr Drehmoment hab ich mal gelesen) oder der Aktuator von Optigear (zwar nicht mehr Drehmoment aber eventuell besseres anfahren?)


Outliner
Hyper-smartie
(2256 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 19.12.2018 07:21  eMail  Profil  Zitieren

Hol dir einen alten vergammelten Suzuki SJ oder wie die kleinen Waldflitzer hiessen und schraube den Smart auf den Rahmen.
Ich habe im Gelände so einige Kreuzgelenke, Wellen und Differentiale geschrottet, die schwerer waren als ein smart-Motor.
Wie weit willst du im Gelände kommen? Ich muss immer schon beten, wenn ich mit dem Diesel die Regenkante am Hallentor erklimme!


themars2011
Senior-smartie
(202 Beiträge)

registriert seit: 25.12.2017

  erstellt am 19.12.2018 10:32  Profil  Zitieren

Quote:

Am 19.12.2018 um 07:21 Uhr hat Outliner geschrieben:
Hol dir einen alten vergammelten Suzuki SJ oder wie die kleinen Waldflitzer hiessen und schraube den Smart auf den Rahmen.

Ich habe im Gelände so einige Kreuzgelenke, Wellen und Differentiale geschrottet, die schwerer waren als ein smart-Motor.

Wie weit willst du im Gelände kommen? Ich muss immer schon beten, wenn ich mit dem Diesel die Regenkante am Hallentor erklimme!





Ich dachte so in die richtung, halt nicht irgendwie irgendwelche Hügel erklimmen:

https://www.youtube.com/watch?v=PqGJgLuPZhM


Outliner
Hyper-smartie
(2256 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 19.12.2018 12:45  eMail  Profil  Zitieren

War mal auf der Seite der Tüftler!
Kyrillisch kriege ich hin, aber mein Russisch hängt...
Na jedenfalls ist es ein 2015 überholter CDI mit 36 cm Bodenfreiheit aus 2003 mit dem Spitznamen „Buggy“!
Aber wie auf den Bildern zu sehen ist, sind längere Federn und Dämpfer bei weitem nicht alles was gemacht wurde.
Die komplette Radaufhängung wurde angefertigt, da ist nix mehr original.
Ich könnte wetten, das am oder besser im Getriebe die Übersetzung geändert wurde.

Also Spass macht so ein Umbau bestimmt am Smart!
Ich würde mir erstmal zu Papier bringen, wie ich die Dreieckslenker in Lang nachbaue. Die Federbeine lassen sich verlängern, indem man die Domlageraufnahme am Auto tiefer setzt oder Abstandshalter auf das Federbein selbst bingt und sozusagen mit einem doppelten Domlager arbeitet.
Wird der Dreieckslenker allerdings zu steil, federts schlecht und du musst dir Brackets basteln, damit die Karosserieseite tiefer kommt.

Allerdings fällt dann jeder Prüfer tot um, ich habe Rubicon-Superflex mit Currie- Komponenten gemixt beim letzten Aufbau...

[ Diese Nachricht wurde editiert von Outliner am 19.12.2018 um 12:47 Uhr ]

  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz