smartprofi
Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 167
Mitglieder: 0

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » ..und die nächste Baustelle.. Die Lenkung hakt
  
Autor ..und die nächste Baustelle.. Die Lenkung hakt
astrochicken
Junior-smartie
(11 Beiträge)

registriert seit: 5.11.2018

  erstellt am 17.11.2018 23:02  Profil  Zitieren

454 Brabus 2005

Ich dachte ich wäre jetzt mit allem durch..nach Antriebswelle, Abs-Sensoren, Hinterfedern, Radlager jetzt nur noch die Feststellbremse hinten rechts wieder gängig machen, ein bißchen Spoiler verkleben und spachteln damit der Nebelscheinwerfer in die richtige Richtung guckt und fertig ist der Tüv.


Gestern auf der Bahn setzt auf einmal die Servolenkung aus, ich runter und auf der Landstraße nach Hause.

Die Lenkung hakt urplötzlich. Es fühlt sich in Kurven an wie der Sekundenzeiger einer alten Uhr die immer kurz verweilt bevor es ruckartig zur nächsten Sekunde spring. Nicht im geringsten flüssig. Das Auto steht jetzt erstmal, es fühlt sich in den Kurven schon so an als würde das Auto gerne gerade aus fahren.



Das Interweb sagt Servo-Motor und Steckverbindungen überprüfen.. jemand sonst ein Idee/Vorschläge?

àrgggghh.

ps Jetzt fällt mir auch gerade ein, das vor 2 Tagen beim an- und auslassen, irgend in Relais auf der Beifahrerseite am durchschalten war .. ob's zusammenhängt weiß´ich nicht.











[ Diese Nachricht wurde editiert von astrochicken am 17.11.2018 um 23:15 Uhr ]

maxpower879
Warp-smartie
(2522 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 18.11.2018 00:04  Profil  Zitieren

Erfahrungsgemäß ist das Lenkgetriebe bzw dessen Motor defekt . Nicht unüblich beim 454.

emil
Hyper-smartie
(1840 Beiträge)

registriert seit: 22.3.2007

  erstellt am 18.11.2018 08:59  Profil  Zitieren

Bei einem älteren 450er war schlicht und ergreifend das vordere Kardangelenk der Lenksäule - also das direkt vor dem Lenkgetriebe - die Ursache. Dieses Gelenk sitzt beim 450 direkt hinter dem Kühler und bekommt jeden Dreck mit ab. Saubergemacht mit Bremsenreiniger - dann mit Kettenhaftschmierstoff geflutet. Lenkung läßt sich wieder geschmeidig drehen. In meinem Wartungsplan bekommt dieses Gelenk 1-2x pro Jahr eine Ladung Haftschmierstoff ab. Hält nun schon 5 Jahre.

Allerdings: Keine Servolenkung.

Würde aber trotzdem das Gelenk mal checken.

Und: Schau mal in die Suchfunktion....

Gruss
Emil


tutur
Turbo-smartie
(1370 Beiträge)

registriert seit: 31.8.2011

  erstellt am 18.11.2018 09:33  Profil  Zitieren

Es geht hier aber um einen 454, und da war der Hinweis mit dem Lenkgetriebe schon ganz zielführend.


Tutur
-----------------
Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren!

Die SMART Roadster Community bei XING: www.xing.com/communities/groups/smart-roadster-community-09aa-1006819



Bastelst Du noch, oder fährst Du schon ... ???

seit 2008 und seit 2011


astrochicken
Junior-smartie
(11 Beiträge)

registriert seit: 5.11.2018

  erstellt am 18.11.2018 23:14  Profil  Zitieren

Danke MaxPower und Tutor,

Ich gehe dem nach.

gruß aus der Heide.


astrochicken
Junior-smartie
(11 Beiträge)

registriert seit: 5.11.2018

  erstellt am 03.12.2018 18:43  Profil  Zitieren

Danke für die Tips!!!!!!

Ich habe das Lenkgetriebe ausgetauscht (Schnäppchen - €75 Ebay Kleinanzeigen)... es fährt wieder *normal*

Allerdings, EPS-leuchte an.. Lenkwinkelsensor unplausibel mit einem Ist-Wert von 390°

Vermutlich verdreht montiert oder?
Gibt's da Markierungen?

gruß.
a.











[ Diese Nachricht wurde editiert von astrochicken am 03.12.2018 um 18:50 Uhr ]

tutur
Turbo-smartie
(1370 Beiträge)

registriert seit: 31.8.2011

  erstellt am 04.12.2018 07:16  Profil  Zitieren

Das kann ich beim 454 gar nicht so genau sagen, ich hatte nur beim Schaltwippenlenkrad meines 452 den LWS mal auseinander gebaut, neu aufgewickelt und dann angelernt.

Wurde der LWS denn schon mit einer Star Diagnose angelernt? Möglicherweise reicht das schon ...

Und: da bist Du echt günstig an das Ersatzteil heran gekommen, klasse!


Tutur


.
-----------------
Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren!

Die SMART Roadster Community bei XING: www.xing.com/communities/groups/smart-roadster-community-09aa-1006819



Bastelst Du noch, oder fährst Du schon ... ???

seit 2008 und seit 2011


astrochicken
Junior-smartie
(11 Beiträge)

registriert seit: 5.11.2018

  erstellt am 04.12.2018 13:17  Profil  Zitieren

Quote:


Wurde der LWS denn schon mit einer Star Diagnose angelernt? Möglicherweise reicht das schon



Das wäre der nächste Schritt. Ich habe ja lediglich das Lenkgetriebe mit einem orig. Bauteil ausgetauscht, da weiß ich nicht ob man das dann auch anlernen/kalibrieren muß.
Ich habe deshalb im Smart-Center angerufen.. "oohh, ahh... Lenkwinkelsensor, Lenkrad blahdiblah.." die wollten mir schon fast ein neues Auto aufschwatzen wg. evtl. anfallende Reperaturkosten. Das doofe ist, daß mein Lesegerätt die Nullstellung nicht ausgibt, vielleicht habe ich's wirklich nur um 360° verdreht eingebaut.

Quote:



Und: da bist Du echt günstig an das Ersatzteil heran gekommen, klasse!





Tutur



Finde ich auch.. für den Händler war das bloß *eine* Lenkgetriebe und nicht was seltenes. Habe den natürlich nicht aufgeklärt.


tutur
Turbo-smartie
(1370 Beiträge)

registriert seit: 31.8.2011

  erstellt am 04.12.2018 15:05  Profil  Zitieren

Ich bin da jetzt nicht so supergenau informiert, aber ich meine den LWS kann man wirklich nur mit einer StarDiagnose anlernen.

Suche Dir dazu eine Werkstatt die nicht schon am Telefon aufgibt, irgendeine fähige Mercedes oder SMARt Werkstatt gibt es ganz sicher auch in deiner Nähe!


astrochicken
Junior-smartie
(11 Beiträge)

registriert seit: 5.11.2018

  erstellt am 07.12.2018 13:13  Profil  Zitieren

Nur mal eine Rückmeldung.

Lenkgetriebe war tatsächlich um 360° verdreht montiert.

Kurz los geschraubt, Lenkrad um 360° verdreht, wieder festgeschraubt und schon ist das Problem behoben.
Lenkrad kurz 3x rechts und links eingeschlagen und schon bleibt die ESP-Leuchte aus und ich habe mir eine Fahrt ins Smart-Center zum anlernen/kalibrieren erspart.

Danke an Alle!!








[ Diese Nachricht wurde editiert von astrochicken am 07.12.2018 um 13:15 Uhr ]

tutur
Turbo-smartie
(1370 Beiträge)

registriert seit: 31.8.2011

  erstellt am 08.12.2018 08:48  Profil  Zitieren

Wow, super das es auf diese Weise geklappt hat!
-----------------
Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren!

Die SMART Roadster Community bei XING: www.xing.com/communities/groups/smart-roadster-community-09aa-1006819



Bastelst Du noch, oder fährst Du schon ... ???

seit 2008 und seit 2011


  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2018
Impressum und Datenschutz