smartprofi
Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 137
Mitglieder: 0

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Ölsieb beim 451 säubern
  
Autor Ölsieb beim 451 säubern
Gerd451
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 9.8.2018
Kennzeichen: SI-NX 901

  erstellt am 06.11.2018 12:01  Profil  Zitieren

Hallo,
kann man das Ölsieb beim 71 PS Motor zum Reinigen einfach herausnehmen, oder benötigt man ein Werkzeug?
Vielen Dank für die Hilfe.
Gruß Gerd451


HarryB
Turbo-smartie
(642 Beiträge)

registriert seit: 17.11.2009
Kennzeichen: SE-DH

  erstellt am 06.11.2018 12:24  Profil  Zitieren

Hi Gerd,

was meinst Du mit "Ölsieb"? Der 451 hat eine ganz normale Filterpatrone für das Motoröl, die beim Ölwechsel getauscht wird.

Gruß,
Harald


Ahnungslos
Forum-smartie
(25538 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 06.11.2018 12:30  Profil  Zitieren

Quote:

Am 06.11.2018 um 12:24 Uhr hat HarryB geschrieben:
was meinst Du mit "Ölsieb"? Der 451 hat eine ganz normale Filterpatrone für das Motoröl, die beim Ölwechsel getauscht wird.


Ich denke mal er meint das in die Ölablassschraube integrierte Ölsieb bei den 451er Mitsubishi Benzinmotoren, das grobe Verschmutzungen ausfiltern soll!

Siehe auch dort auf dem dritten Bild von unten!

Wobei man beim 451er aufpassen muß, daß man die an dieser Stelle empfindliche Ölwanne nicht zerstört, die Ablassschraube darf nur mit einem bestimmten Drehmoment angezogen werden, sonst ist es unter Umständen um die Ölwanne geschehen! Selbst in Markenwerkstätten sind da schon Ölwannen kaputt gegangen.
Da reicht es schon, wenn z.B. ein Vorbesitzer die Schraube zu stark angezogen hat, die Ölwanne dadurch angebrochen, das System aber noch dicht war.
Wenn man die zu fest angezogene Schraube löst, dann kann es passieren, daß aus der Ölwanne ein Stück ausbricht, das Design der Ölwanne an dieser Stelle begünstigt diese Art von Schaden sogar!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 06.11.2018 um 23:43 Uhr ]

Ahnungslos
Forum-smartie
(25538 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 06.11.2018 12:35  Profil  Zitieren

In diesem Fred ist ein imposantes Bild mit dem beschriebenen Schaden zu sehen!
Unter Berücksichting der Tatsache, daß diese Ölwanne einen gehörigen Aufwand beim Austausch verursacht und als Ersatzteil von vornherein wesentlich teurer ist als die Blechölwannen des 450er Smarts kann man hier schon von einem größeren Betrag ausgehen, wenn man die wechseln lässt!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 06.11.2018 um 12:37 Uhr ]

Gerd451
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 9.8.2018
Kennzeichen: SI-NX 901

  erstellt am 07.11.2018 10:15  Profil  Zitieren

Danke, ich werde das Altöl besser absaugen, damit die Ölablassschraube nicht ausbricht.
Gruß Gerd451


yueci
Hyper-smartie
(1849 Beiträge)

registriert seit: 9.12.2006

  erstellt am 07.11.2018 10:24  Profil  Zitieren

Hallo Gerd,

das ist meine Ölwanne - Absaugen reicht völlig und ist ohne Bühne schnell und sauber gemacht.

Den Ölfilter kann man einfach von unten mit der Hand lösen und für das im Filter vorhandene Öl reicht eine flache Auffangschale völlig aus.

Mein Tipp, kaufe dir eine PELA 6000 Ölabsaugpumpe - funktioniert bei mir seit über 10 Jahren problemlos.

Die Schraube meiner neuen Ölwanne kommt nur noch nach Bedarf ab.

Gruß
Marc


-----------------



HarryB
Turbo-smartie
(642 Beiträge)

registriert seit: 17.11.2009
Kennzeichen: SE-DH

  erstellt am 07.11.2018 13:58  Profil  Zitieren

Moin,

ah, das meinte er...

Dieses Sieb spüle ich bei jedem Öl-/Filter einmal mit Bremsenreiniger durch, aber bisher war da nie etwas von Dreck oder so zu sehen. Der landet dann im Filter, weil zu fein...

Gruß,
Harald


Smartrek
Turbo-smartie
(1067 Beiträge)

registriert seit: 22.11.2016
Kennzeichen: XX-TS 7

  erstellt am 07.11.2018 17:11  Profil  Zitieren

Ich verfahre da genau so wie Marc, ebenfalls mit der PELA 6000.

Der Ölfilter wird dann brav mit 20nm (Drehmomentschlüssel) angezogen.

Ich habe erst gestern noch so einen Ölwechsel durchgeführt.


Outliner
Hyper-smartie
(1701 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 07.11.2018 21:30  eMail  Profil  Zitieren

Habe ne elektrische Proxxon. Bin faul!

Gerd451
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 9.8.2018
Kennzeichen: SI-NX 901

  erstellt am 08.11.2018 19:08  Profil  Zitieren

Nochmals vielen Dank, ich werde mir jetzt die Ölabsaugpumpe PELA 6000 kaufen und das Altöl damit absaugen. Der Filter wird natürlich gewechselt.
Gruß Gerd451


Smartrek
Turbo-smartie
(1067 Beiträge)

registriert seit: 22.11.2016
Kennzeichen: XX-TS 7

  erstellt am 08.11.2018 20:18  Profil  Zitieren

Und die Filter am besten direkt beim Hersteller und nicht die umgelabelten bei Smart kaufen, sind dann günstiger

Als Filter wären da der Hengst H310W und der Mann-Filter W6011, wobei ich ersteren bevorzuge (allerdings aus persönlichen Gründen).

Als Öl am besten ein 0W-40er Öl mit entsprechender Freigabe (MB229.5) z.B. von Mobil1.

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smartrek am 08.11.2018 um 22:12 Uhr ]

  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2018
Impressum und Datenschutz