Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 164
Mitglieder: 3

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Wechsel der Ölwanne
  
Autor Wechsel der Ölwanne
MikeDasbach
Junior-smartie
(37 Beiträge)

registriert seit: 14.12.2009
Kennzeichen: RÜD-MM 79

  erstellt am 08.06.2011 15:54  Profil  Zitieren

Liebe SMART-Gemeinde,
habe mir für meinen 2003er Fortwo Passion eine neue Ölwanne mit Ablassschraube/Dichtmasse/Ölfilter/Motoröl besorgt. Nun will ich bald ans Wechseln gehen. Gíbt es beim Austausch der Ölwanne irgendetwas zu beachten?
Wieviel Dichtmasse muss verwendet werden?
Für Eure Hilfestellung danke ich im voraus!
Grüße aus dem Taunus
Mike


ottomike
Hyper-smartie
(2052 Beiträge)

registriert seit: 27.6.2009
Kennzeichen: M-U oooo

  erstellt am 09.06.2011 09:59  eMail  Profil  Zitieren

Hallo und herzlich willkommen, Namensvetter!

Ölwannenwechsel ohne Bühne ist kein Problem (aber ein bisschen mühsig) - Auffahrrampe und/oder Wagenheber+Unterstellböcke (für hinten), ein großer Karton zum Unterlegen und eine lange lange Verlängerung (eine lange reicht nicht - nimm 1/4 Zoll, sonst kommst nicht gut hin) für die oben liegenden (gefühlt 30) Torxschrauben (e8 oder e10) sollte bereit liegen. Auch eine Schutzbrille, die außenrum gut abdichtet, es kommt Rost gerieselt, ein Scharber und ein Metallmeißel+Hammer sind brauchbar, die alte Wanne klebt fest ohne Ende (und ist nacher hin, wenn man nicht gut aufpasst, oder hämmer das Ding einfach weg, wenn Du es nicht mehr benötigst oder eh aufbohrst). Mit dem Scharber später die Anpresseite am Motorblock gut reinigen, auch Bremsenreiniger verwenden!
Ein Bohrer ca. 6 oder 8mm zum aufbohren um das Öl abzulassen+Öl-Auffangschale (oder eine Absaugpumpe) versteht sich von selbst.
Bitte Karton für die Umwelt unterlegen, es geht nicht ganz ohne Sauerei, und das Öl tropf noch lange nach.

Beim Raupenlegen der Dichtmasse (nicht zu fett, nach Gefühl - es darf ruhig was über bleiben von der Tube) an der einen breiten Stelle vorher gucken, wie es bei der alten war, es ist hier nicht überall auf der Motorseite Anpressfläche vorhanden (!).

Eine Abdeckung der Lichtmaschine wird für die Demontage auch kurzzeitig abgenommen. Mir ist bei der Wiedermontage hier was abgebrochen, also Vorsicht, nicht mit Gewalt.
Alles wieder zusammenbauen -30 Min warten, Öl einfüllen. Fertig!
PS: Schnell und gründlilch arbeiten, sobald Du mit der Dichtmasse beginnst, die Zeit arbeitet gegen Dich - vorher kontrollieren, wo die Dichtraupe hin soll (Innenseiten der Schraubenlöcher/breite Stelle wie erwähnt). Wiederanzug der Schrauben, wenn die Wanne leicht vormontiert ist, gleichmäßig und mit Gefühl (nicht brutal festknallen).

Du machst das schon, melde Dich, wenn noch Fragen offen sind.

Gruß, Otto



xenlase
Junior-smartie
(33 Beiträge)

registriert seit: 20.3.2010
Kennzeichen: UL CC****

  erstellt am 09.06.2011 10:39  Profil  Zitieren

30min warten und das Öl einfüllen? Neeee.... Das habe ich einmal verbockt und dann war die undicht. Am besten über Nacht aushärten lassen und dann am nächsten Tag wieder den Motor mit Öl befüllen.

ottomike
Hyper-smartie
(2052 Beiträge)

registriert seit: 27.6.2009
Kennzeichen: M-U oooo

  erstellt am 09.06.2011 11:06  eMail  Profil  Zitieren

Okay, Deine Erfahrung.
Vielleicht hängt es auch von der Beschaffenheit der verwendeten Dichtmasse ab. Ich habe bisher zwei Wannen verbaut und hatte beim Wiederbefüllen nach dieser Zeit keine Probleme. Bitte hier Packungsanweisung der Dichtmasse beachten.
Grüße


Michizane-Shigemitsu
getunter smartie
(368 Beiträge)

registriert seit: 17.3.2011
Kennzeichen: SU-

  erstellt am 09.06.2011 11:15  Profil  Zitieren

Wenn's die Wanne vom Richi ist würde ich auch eine Nacht lang warten, sicher ist sicher. (Dichtmittel ist von Dirko)

PS: meine Wanne war anfangs undicht, weil im oberen relativ wenig Schrauben sind und dort eine Stelle mit viel Fläche ist, die nicht besonders gut durch die Schrauben angedrückt wird. Vielleicht war die Wanne beim Andrücken auch einfach nur verrutscht. Daher habe ich bei der zweiten Montage 4 Gewindestifte (M6, ca. 30mm lang) als Führung benutzt. Diese kann man nachdem die ersten Schrauben drin sind wieder herausnehmen.


QuarkmitZahlen
Turbo-smartie
(1196 Beiträge)

registriert seit: 26.9.2006
Kennzeichen: DH-LC 98

  erstellt am 09.06.2011 14:42  Profil  Zitieren

Moin,

nimm die Originaldichtmasse von Mercedes!!! Echt tu Dir den Gefallen, gibts für wenig Geld in der Niederlassung. Heißt Flächendichtung (Schwarze Pampe war früher Rot)
Da ist dann auch alles dicht und du kannst auch nach ner halben Stunde locker wieder Öl reinfüllen.
Auf gar keinen Fall zu empfehlen ist die BLAUE Pampe von Hylomar!!! Das wird niemals Dicht! Finger weg davon. (Spreche da aus Erfahrung)
Gruß Lars


emil
Hyper-smartie
(1852 Beiträge)

registriert seit: 22.3.2007

  erstellt am 09.06.2011 17:31  Profil  Zitieren

Hallo,
Ölwanne mit Petec Dichtmasse (schwarz) montiert - habe allerdings 24 Stunden ablüften gelassen, bis Öl reinkam. Erst dann ist das Zeugs wirklich abgebunden.
Dei Ablüftzeit steht auf der Anleitung - ich denke das ist ziemlich kritisch. Also einfach etwas Zeit einplanen.

Gruss
Emil

[ Diese Nachricht wurde editiert von emil am 09.06.2011 um 17:33 Uhr ]

MikeDasbach
Junior-smartie
(37 Beiträge)

registriert seit: 14.12.2009
Kennzeichen: RÜD-MM 79

  erstellt am 19.06.2011 16:24  Profil  Zitieren

Liebe Kollegen,
vielen Danke für die vielen wertvollen Hinweise! Bin Euch sehr dankbar, da ich keinerlei Smart-Erfahrung habe.
Heute morgen Wanne erfolgreich gewechselt. Blaue Paste von Uniplast (war bei der neuen Wanne dabei) brauchte keine Ablüftzeit und war sofort einsatzbereit.
Übrigens nach 59 tkm keinerlei Rückstände in der Wanne!
Jetzt kann der nächste Ölwechsel kommen, dank neuer Ablasschraube kein Problem mehr...
Beste Grüße aus dem Taunus
Mike


ottomike
Hyper-smartie
(2052 Beiträge)

registriert seit: 27.6.2009
Kennzeichen: M-U oooo

  erstellt am 19.06.2011 18:32  eMail  Profil  Zitieren

Hallo Mike,

vielen Dank für die Rückmeldung und Congratulations. Die nächsten Ölwechsel machen richtig Spaß!

Grüße, ottomike


  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz